Wach- und Traumbewusstsein

Seid gegrüsst

 

Bewusstsein kennt verschiedene Ebenen, verschiedene Daseinsbereiche. So seid ihr im Wachbewusstsein vermehrt mit der Materie in Verbindung. Das Traumbewusstsein hebt euch in die Ebene der immateriellen Ebene und lässt euch diese erkunden. Sie enthebt sich der bekannten Zeitqualität und lässt euch Erfahrungen sammeln im Zusammenschluss mit eurem Gesamtselbst. Dies bedeutet, dass alle eure Seelenaspekte in Kommunikation gehen und hier ein Austausch der besonderen Art stattfindet. Ihr erhaltet Anregungen und Hinweise, welche ihr dann im Wachbewusstsein umsetzen könnt. Diese beiden Ebenen sind nicht voneinander getrennt, sondern fliessen ineinander. So erlebt ihr während eures Wachbewusstseins Momente aus dem Traumbewusstsein und umgekehrt. Grosse Kreativität, innovative Ideen treten so in eure Welt der Materie.

 

Änderungen in der materiellen Welt finden ihren Ursprung in diesem Traumbewusstsein. Ihr könnt dieses Bewusstsein auch zur Lösungsfindung eurer Probleme beanspruchen, indem ihr vor dem Einschlafen euch selbst sagt, dass ihr morgens Hinweise zur Lösung vorfinden werdet. Enthebt diese Aufforderung zur Lösungssuche nicht durch eine entgegen gesetzte Suggestion. Vertraut eurem Selbst und lasst es seine Arbeit tun.

 

Im Herzen verbunden, immerdar.

 

Emanuel 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0