Vertrauen

Das heutige Thema ist von grösster Wichtigkeit und ich werde die entsprechende Verbindung stärken, so dass ihr mit dem Herzen versteht, welches Gefühl das Wort Vertrauen trägt.

 

Geht nun mit eurem Bewusstsein an einen Ort eurer Wahl. Einen Ort den ihr bereits kennt oder an dem ihr euch gedanklich wohl fühlt und ihn mit eurem geistigen Auge sehen könnt. Hier nun wollen wir beisammen sein, nur wir zwei. Ich sitze dir gegenüber und wir sind umgeben von der Landschaft, die dir entspricht. Es herrscht Stille, in der Ferne hörst du das Geräusch eines Baches und die Vögel heissen uns mit ihrem Gesang willkommen. Geniesse diesen Moment und atme die frische Luft an diesem besondern Ort ein.

 

Nun gehe mit deinem Bewusstsein zu deinem Herzbereich verweile dort solange du magst und wisse, dass ich bei dir bin. Deine Seelenenergie wohnt in diesem Bereich und ist stets angebunden an das göttliche Sein, welches dein zu Hause ist, dein sicherer Hafen. Bei allem was du tust trägst du diese Verbundenheit bei und in dir. Sie verleiht dir Kraft und stärkt dich auf deinem irdischen Weg. Sie lässt dich leuchten und dein göttliches Selbst erkennen. Sie lässt dein Band mit Allem-was ist fortlaufend in dir wachsen, so dass du in dir selbst getragen und beschützt bist. Verinnerliche dieses Gefühl und speichere es mit einem nur dir bekannten Codewort ab, welches künftig dein goldener Schlüssel sein soll. Trage diesen Schlüssel, welcher nun dein eigenes Gefühl des Vertrauens und des Wissens darüber symbolisiert in deinem Herzen. Es ist dein Schlüssel zur Öffnung deines wahren Selbst, welches in der Verbindung mit der Göttlichkeit steht, immerzu.

 

Vertrauen kann nicht gelernt werden, denn es ist bereits in dir. Nur du selbst kannst es dir entziehen.

 

Nun benütze deinen Schlüssel und erwarte gespannt, was dich mit dem Gefühl des Vertrauens erwartet. Ich bin an deiner Seite voller Vertrauen zu dir.

 

Im Herzen verbunden, immerdar.

 

Emanuel

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Claudia (Dienstag, 31 Januar 2012 09:25)

    die nachricht git mir jetzt grad mega viel chraft...dangge emanuel

  • #2

    Jörg (Dienstag, 31 Januar 2012 10:31)

    Ich hoffe, dass immer mehr Menschen von dieser Energie und Liebe schöpfen können und dieser Blog entsprechend breite Beachtung finden wird.

    Stellt Euch vor alle Menschen würden sich Emanuels Worte zu Herzen nehmen und diese Meditation geniessen. Die Welt wäre eine andere.
    LG Jörg