Gesundheit und Krankheit im Verständnis des Ganzen - 3. Teil

Seid gegrüsst

 

Wie ihr wisst gibt es zahlreiche Wege Heilung zu erfahren. Heilung ist immer möglich, wenn ihr dies zulässt und ihr die Erfahrung daraus zu eurem Wohle innerlich verstanden habt. Es tritt aus folgenden Gründen keine Heilung ein;

  • wenn die Krankheit der Weg nach Hause ist, euer geistiges Zuhause
  • ihr diese Krankheit gewählt habt , um anderen Menschen dadurch Heilung zu geben
  • wenn die Krankheit zu eurem weiteren Lebensweg gehört, um eurer Bestimmung erfolgreich folgen zu können
  • wenn ihr die Krankheit aus vermeintlichem Nutzen daraus nicht loslassen wollt
  • wenn ihr an Krankheit mehr, als an Gesundheit glaubt
  • wenn die Krankheit aus Gründen eures religiösen Verständnisses eine verdiente Strafe darstellt
  • wenn ihr nicht daran glaubt Heilung erfahren zu dürfen, weil ihr denkt es nicht verdient zu haben

Diese Gründe beinhalten in sich weitere Gründe, denn wenn keine Heilung erfolgen kann, tragt ihr eine Art Netz um euch, welches die vielen kleinen Gründe zu einem dieser Hauptgründe verdichtet. 

Nun, wenn ihr krank seid, dann prüft euren Krankheitswert nach den erwähnten Punkten. Betrachtet euch selbst nicht als Opfer eurer Krankheit, denn dies seid ihr nicht. Erinnert euch daran, wie es war bevor ihr krank wurdet, denn mit dieser Erinnerung geht ein Gefühl einher, welches der Auslöser für die Krankheit darstellt. 

 

Im Herzen verbunden, immerdar

 

Emanuel 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Charlotte (Mittwoch, 29 Februar 2012 13:24)

    Hallo Zusammen, kann mir jemand sagen was folgende Aussage von Emanuel heisst?
    . ihr diese Krankheit gewählt habt , um anderen Menschen dadurch Heilung zu geben

    Danke

  • #2

    Antwort von Emanuel für Charlotte (Donnerstag, 01 März 2012 10:22)

    Guten Morgen meine liebe Freundin

    Deine Frage erfreut mich sehr, so dass ich gerne die Gelegenheit nutze ausführlich darzulegen, was damit gemeint ist.
    Es gibt Vereinbarungen innerhalb einer Seelengemeinschaft, die getroffen werden, um einem Einzelnen oder einer Gruppe, welche sich neu inkarniert während der Inkarnation Hilfe zu leisten. Dies bedeutet, dass wenn ein Einzelner oder eine Gruppe sich nicht weiter entwickelt, stellt sich wiederum ein Einzelner oder eine Gruppe zur Verfügung durch einen "Kurzaufenthalt" als Mensch oder durch eine "ausserordentliche Begegnung" dieser Entwicklung einen Impuls zu geben, welche dem Einzelnen oder der Gruppe die Möglichkeit gibt weiter voran zu gehen. Der einfachste Weg dazu führt über das Mitgefühl, denn dieses Gefühl verbindet euch immer mit eurer eigenen Göttlichkeit. Ihr erhaltet somit indem ihr Mitgefühl zeigen und fühlen könnt, eine Anbindung an euer Sein als Wesenheit. Dies bedeutet, dass wenn ihr einen Menschen in seiner Krankheit begleitet, unterstützt und Anteil nehmt, ihr wiederum Heilung erfahrt. Es gibt auch Vereinbarungen, die getroffen werden, welche einen grossen Verlust bedeuten. Jemand frühzeitig aus dem irdischen Leben scheidet und obwohl die Lebenszeit sehr kurz war wurde euch durch diese Erfahrung Heilung gegeben. Heilung, welche euch über Schmerz und Verlust führt, jedoch genau durch diese Erfahrung ihr beginnt wahrzunehmen, dass das Leben ewig währt und wir alle Eins sind.
    Auch du begleitest viele Menschen und du erhältst auf diesem Weg deine Heilung. Du wirst sozusagen erneuert in deinem Sein als Mensch.

    In tiefer Verbundenheit
    Emanuel

  • #3

    Charlotte (Donnerstag, 01 März 2012 20:09)

    Ja, ich weiss das ich viele Menschen schon begleitet habe und auch jetzt begleite. Danke, Danke Dir Emanuel und auch Danke an Mari für die Antwort und Übersetzung.

    In liebe Charlotte

  • #4

    Mari (Freitag, 02 März 2012 09:34)

    Liebe Charlotte, Emanuel lies mich vor seiner Antwort an dich die Freude über deine Frage fühlen. Fühle dich somit ermuntert auch weiter Fragen zu stellen.
    Alles Liebe für dich.

  • #5

    Charlotte (Samstag, 03 März 2012 11:59)

    Danke Emanuel, erst beim 2. Mal durchlesen verstehe ich wirklich was du meinst!Ja, ich habe viel gelernt von den kurzen Besucher/innen aus der Geistigen Welt und seit da weiss ich, dass das Leben ewig währt.