5. Zyklus

Seid gegrüsst

 

Heute will ich zu euch über die Liebe sprechen. Ein grosses und auch mächtiges Wort, dessen Bedeutung kaum in Worte zu fassen ist.

 

Das Gefühl von Liebe entspringt immer aus Eurer Herzenskraft heraus und wird gespeist durch das hohe Selbst, welches wiederum durch die universelle Göttlichkeit getragen ist. Liebe ist der eigentliche Schlüssel und somit auch immer die Antwort auf die für euch vermeidlich unlösbaren Probleme. So einfach dies auch erscheint, so seht ihr aufgrund eurer persönlichen Situation oder auch der weltweiten, dass dem nicht so ist. Liebe ist nicht nur ein mächtiges Wort, sondern ein Gefühl, ein Zustand des Seins. Genau darin liegt auch die Schwierigkeit. Liebe zu geben ist nicht immer einfach, die Umstände erschweren oder verhindern dies sogar manchmal. Ist jemand euch wohlgesonnen ist es für euch leichter Liebe zu geben, doch sobald dieser Jemand nicht euren Normen entspricht oder sich durch sein Verhalten Eure Wertschätzung verliert, verwehrt ihr diesem Objekt die Liebe, welche jedoch genau in diesem Moment notwendig wäre. Ich spreche von Objekt, weil die Liebe nicht nur unter Menschen existent ist, sondern auch gegenüber den Tieren, Pflanzen und anderen.

 

Das Gefühl von Liebe ist gleichbedeutend wie sich geborgen fühlen, als Ganzes angenommen zu sein, im Innersten berührt zu sein und zu wissen, was auch immer ich tue, die Liebe wird mir nicht verwehrt werden. Alle Persönlichkeiten, sei es Mensch oder Tier leben in der Dreifaltigkeit von Körper, Geist und Seele. Diese drei Komponenten sind miteinander verbunden im Sein der Dualität auf Erden. Vergesst dies nicht, denn aus diesem Wissen heraus habt ihr die Möglichkeit und auch die Freiheit zu entscheiden, ob die Liebe, welche ihr zu geben bereit seid sich nach euren Richtlinien entfalten soll oder ihr als eines der vielen Objekte, welches hier auf Erden weilt, dankbar um alle Liebe seid, die ihr erhaltet und deshalb auch grosszügiger sein könntet mit eurer Liebe.

 

Miriam frage mich heute: "Wie weiss ich, ob ich geliebt werde?" Meine Antwort darauf war die Frage: "Fühlst du dich geborgen und angenommen?" Sie hat nicht danach gefragt, ob sie von jemanden anderem geliebt wird und dies ist jeweils die eigentliche Frage, die gestellt wird.

 

Es ist wichtig zu wissen, ob ihr euch selbst liebt und nicht ob jemand anders dies tut. Denn wenn ihr in euch die Liebe fühlt, so seid ihr in der Lage bei nicht erwiderter Liebe trotzdem zu lieben und vielleicht genau dadurch schlussendlich die gegenseitige Liebe zu erhalten, die ihr euch erwünscht.

 

Zu lieben gibt euch die Kraft, die vieles zu überwinden vermag und auch das Vertrauen in diesem Seins-Zustand sich selbst zu genügen und anzunehmen wer man jetzt ist.

 

Die Essenz der Liebe ist immerzu da, gespiesen durch euer hohes Selbst und der allumfassenden Göttlichkeit des Seins. Ihr seid ein Teil davon und werdet dies immer sein, denn ihr seid Seele und Geist in einem Körper.

Allgegenwärtig ist die Liebe, jetzt und immerdar.

 

Im Herzen verbunden

 

Emanuel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0